11. April 2017

7. Geburtstag von Glenn {Minecraft Sweet Table}

Hallo ihr Lieben

Ich hab's geschafft!
Ich hab den Sweet Table zum Thema Minecraft hinbekommen.

Grund dafür war der 7. Geburtstag von meinem Sohnemann Glenn
Zugegeben, das Thema lag mir schwer im Magen. 
Minecraft...
Nicht grad meine Welt. 
Aber für Glenn war von Anfang an klar, dass er dieses Thema wollte. 




Für alle die nicht wissen was Minecraft ist, hier eine kurze Erklärung:
Minecraft ist ein innovatives Computerspiel in dem man seiner Kreativität freien Lauf lassen kann. 
Die grenzenlose Spielwelt in Minecraft besteht aus Blöcken verschiedener Materialien, die der Spieler erst ab und später wieder verbauen kann.
Minecraft ist also eckig und in den Farben braun, grün, grau und schwarz gehalten.

Wir sind keine "Spieler-Familie"
Mein Mann und auch ich spielen weder Games am PC, noch haben wir eine Spielkonsole. 
Und so ist es dann auch bei unseren Kindern.
Ihnen ist diese Welt (noch) weitgehend fremd.

Es war mein Bruder, der ihm den Floh ins Ohr gesetzt hat.
Der ist nämlich abgefressener Spieler, hat sogar einen eigenen Youtoube Kanal und hat Glenn mal dieses Spiel gezeigt. 
Seither ist der Kleine davon fasziniert. 
So haben wir nun einige Minecraft Lego Welten und Glenn liebt die Freiheit die diese Legos bieten. 
Man kann sie immer wieder auf neue Art und Weise zusammen bauen. 
Was ich auch befürworte.





Glenn wollte also so einen Minecraft Sweet Table, und auch wenn mir das Thema so gar nicht gefiel, wollte ich ihm diesen Wunsch doch erfüllen. 

Lange hab ich mir den Kopf darüber zerbrochen wie ich den Sweet Table gestalten will. 
Pompoms und Wimpelketten, wie ich sie bis jetzt immer so gerne eingesetzt hatte, passten zu dem quadratischen Thema überhaupt nicht dazu.




Dann kam mir vor ein paar Wochen der Zufall zu Hilfe. 
Bei uns in der Nähe wurde ein über 200 Jahre altes Haus abgerissen
Und wie ich bin, musste ich natürlich ständig dort hin und hab Auto weise tolle, alte Sachen gerettet. (Die kommen übrigens alle mit an den Shabby Chic Markt in Schöftland am 06.05.17). 
Ich war fast täglich auf der Baustelle und die Arbeiter kannten mich bereits. 
Als am Schluss auf dem Grundstück nur noch Schutt lag und ein tiefes Loch dort prangte wo einst der Keller war, stand ich mit den Kindern am Rande der Baustelle und hab etwas wehmütig das Ganze betrachtet. 
Weg war das alte Haus mit all seinen Schätzen...
Da fiel mein Blick auf eine grosse Tafel, die halb verbuddelt in der Erde steckte. 
Glaubt mir, ich hab Luftsprünge gemacht als ich sie fand. 
Lustigerweise hab ich einige Tage vorher noch an solch eine Tafel gedacht...
Und dann lag sie da vor mir im Dreck. 
Ich hab sie ausgebuddelt, zu Hause ordentlich geschrubbt, mein lieber Mann hat sie geflickt und so hat sie ihren Platz auf dem Sweet Table erhalten. 
Ist sie nicht toll?

Mit einem Kreidestift hab ich die Minecraft-Schrift aufgebracht. 
Das hat etwas gedauert. 
Aber ich bin ja selbst so begeistert davon. :-)




Als Kuchen wollte ich anfangs eine Torte mit Fondant überziehen. 
Als mir dann einen Freundin, die einst genau solch eine Torte gemacht hat, sagte, dass man eeewig hat bis man all die Viereckchen ausgeschnitten und angebracht hat, hab ich es mir dann doch anders überlegt. 
Und so hab ich mich dann für eine leckere dreifarbige Quarktorte entschieden. 
Mit einer Quarktorte macht man nie etwas falsch, weil sie so fein ist.
Die Früchte / Fruchtpulver hab ich hier komplett weggelassen und der untersten Schicht einfach noch 4 EL Nesquik hinzu gefügt.
Das hat unheimlich gut geschmeckt.

Zuerst wollte ich auf die Torte kleine Minecraft Figuren aus Plastik stellen. 
Doch die haben farblich dann leider nicht dazu gepasst. 
So hab ich aus Kekse GLENN geschrieben (alles mit dem Messer ausgeschnitten) und sie danach in den Minecraft Farben glasiert.
Was für eine Arbeit!
Möchte wer das nachbacken, hab ich das Rezept hier bereits aufgeschrieben.
Die Holzstäbchen hab ich vor dem Backen einfach in die Teigbuchstaben gesteckt.
Das Gute daran ist, dass sich die Kekse ein paar Tage vorher bereits vorbereiten lassen. 






Macarons durften auch nicht fehlen und ebensowenig Cake Pops.
Die kleinen Muffins hab ich nach einem Rezept der lieben Labelle Pastell gebacken und mit einem Nutellafrosting (Butter, Nutella und Puderzucker nach Gutdünken mischen) verziert. 

Für die Kinder gab es grün eingefärbten Sirup und für die Grossen Caipirinha zum trinken.







Ich hab für all die gebackenen Sachen und Getränke Lebensmittelfarben, genauer gesagt Gelfarben von Bakeria verwendet. 
Und auch das ganze restliche Backzubehör ist wie immer von Bakeria.
Die Partyartikel wie Flaschen, Getränkedispenser, Stohhalme, Push Pop Container und Ballone sind von meinem Lieblingsonlineshop Pinkfisch




Den Kindergeburtstag ein paar Tage vorher hab ich übrigens in den Wald verlegt.
Wie gut, dass das Wetter an diesem Tag so herrlich war. 
Mit den Kids hab ich eine Schatzsuche von uns bis in den Wald gemacht. 
Ich glaub, wir waren noch nie so schnell und ohne Gejammer dort angekommen.

Aus WC-Rollen hab ich kleine TNT Rollen gewerkelt, diese mit Süßigkeiten gefüllt und als Schatz im Wald versteckt. 
Die Kinder hatten eine riesen Freude an ihrem Schatz und es war ein ganz wunderbarer Nachmittag draußen in der Natur.






Natürlich steckt hinter solch einem Geburtstag, und vor allem so einem Sweet Table ein sehr großer Aufwand. 
Und ich bin froh, "muss" ich das nicht alle paar Wochen machen.
Wobei es bei mir ja kein Müssen ist. 
Ich "tue" mir das ja alles freiwillig an und ich hab auch grossen Spass daran das (Farb)konzept auszuarbeiten, zu planen, zu backen und zu verzieren.
Ganz viele Sachen lassen prima vorbereiten und man kann sich so die Zeit etwas einteilen.

Dennoch bin ich nun froh, dass das Ganze vorbei ist. 
Jetzt kann ich mich endlich voll und ganz auf die Vorbereitungen für den Shabby Chic Markt konzentrieren. 
Es geht nicht mal mehr einen Monat bis dahin.
Und da gibt es noch einiges zu tun. 


Herzlichste Grüsse & bis bald

Gabriela
















Kommentare:

  1. Bravo, liebe Gabriela!
    Einfach toll deine Sweettable! Ich habe keine Sekunde gezweifelt, dass du die nicht rocken wirst.
    Dein Aufwand hat sich mega gelohnt.
    Herzliche Grüsse Simone

    AntwortenLöschen
  2. Super gemacht liebe Gabriela,
    das ist ja wirklich ein riesiger Aufwand, doch es hat sich wie man lesen kann auch gelohnt. Ich muss dazu sagen, so eine Mutter kann man sich nur von Herzen wünschen und dein Sohn ist im Besitz einer wunderbaren,liebevollen und krativen Mama.
    Lieber Gruss
    Heidi

    AntwortenLöschen
  3. Und wieder mal bin ich sprachlos..unwahrscheinlich wie begabt du bist und deine Ideen.Großartig!
    L.G.Edith.

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Gabriela,
    Ich bin hin und weg von Deinem Engagement für den Geburtstag Deines Sohnes. Es ist fantastisch, mit welcher Leidenschaft Du das Ganze machst.
    Vor einem Jahr habe ich mich ja schon von Dir inspirieren lassen, und einen kleinen Sweet Table zur Taufe und gleichzeitig 1. Geburtstag für meinen Enkel gemacht. Aber was Du da wieder gezaubert hast, mit diesem Thema..... heller Wahnsinn !!!
    Herzlichen Glückwunsch und liebe Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Gabriela, wow wow wow - einfach mega!!! Wie du das immer machst - traumhaft!!!!
    Ganz liebe Grüße
    Dani

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Gabriela,
    ich finde es super toll, wie Du das Thema umgesetzt hast, obwohl es gar nicht "Deines" war! Es ist super toll gestaltet und ich freue mich, dass Ihr so einen tollen Tag hattet! Herzlichen Glückwunsch noch an das Geburtstagskind!
    Schöne Woche und liebe Grüße
    Ulla

    AntwortenLöschen
  7. Liebste Gabi,

    bei mir trägst du Eulen nach Athen. Hugo liebt dieses Spiel. Kurz dachte ich
    ich könnte mch ja von dir für seine Geburtstag in der kommenden Woche
    inspirieren lassen. Aber das ist mir zu viel Aufwand... Hut ab vor deiner Geduld.
    Ich hoffe Glenn weiß was er da für eine Supermami hat! Es sieht alles einfach
    klassen aus. Die Tafel ganz besonders.
    Ich wünsche euch ein wundervolles Osterfest.

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen
  8. DAS nenn i MUTERLIEBE
    duuuuu bisch der HAMMER...
    sooooo OBERCOOOOL mal für JUNGS sowos zumacha...
    echt GEWALTIG....
    bin BEGEISTERT;;freu,,,freu

    hob no an feinen ABEND
    bussale bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen

Herzlichen Dank, dass du dir Zeit für einen Kommentar nimmst. Das freut mich sehr.
Bitte sei nicht böse, wenn ich nicht immer dazu komme, einen Gegenkommentar zu hinterlassen.